Aktuell

stgallen24 empfiehlt Mathias Gabathuler zur Wahl

stgallen24 empfiehlt Mathias Gabathuler zur Wahl

stgallen24 berichtet heute über den Stadtpräsidiums- und Stadtratskandidaten Mathias Gabathuler

Der Countdown läuft: Am 27. September hat die St.Galler Bevölkerung einiges zu tun. Die Abstimmungs- und Wahlunterlagen liegen schon in den Briefkästen. Damit Sie den Überblick behalten, nimmt stgallen24 die Kandidaten unter die Lupe.

Werdegang

Aufgewachsen ist Mathias Gabathuler in St.Margrethen, er wohnt aber seit 1994 in der Stadt St.Gallen. Hier sei er verwurzelt und fühle sich wohl. Der 53-Jährige hat an der Universität Zürich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Allgemeine Geschichte sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte studiert. An der PHSG wurde Gabathuler zum Sekundarlehrer ausgebildet und machte anschliessend den Matura Typus B (Latein).

Seit 2010 ist er Rektor an der Kantonsschule am Brühl. Davor unterrichtete er unter anderem an der Management School in St.Gallen im Bereich «Kommunikation und Führungsverhalten». Gabathuler ist verheiratet und hat zwei Söhne und eine Tochter, mit denen er gerne Zeit in der Natur verbringt. Einen Grossteil seines beruflichen Lebens hat der St.Galler also in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt und trägt in Führungspositionen auch immer wieder Verantwortung. Als Rektor der Kantonsschule am Brühl übernimmt er diese aktuell für 550 Schüler und 90 Mitarbeiter. 

Was spricht für Mathias Gabathuler?

Mathias Gabathuler möchte die Stadt St.Gallen als Nachfolger von Thomas Scheitlin voranbringen. Wie er das machen will? Mit Innovationen etwa: Es brauche Fortschritt in der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Bildung. St.Gallen müsse noch stärker als urbanes Zentrum, eingebettet in ein ländlich-städtisches Umfeld, wahrgenommen werden. Dafür brauche es eine Gesamtstrategie. Gabethulers Ziel ist es, einen Wachstumspfad zu beschreiten und die Stadt konsequent zur Smart City auszubauen.

Er sei sich bewusst, dass die Stadt vor einigen Herausforderungen steht: Coronakrise, Klimawandel, «Lädelisterben», Digitalisierung und Mobilität. Als Rektor der Kantonsschule am Brühl habe er die Digitalisierung zur Chefsache erklärt. Des weiteren ist es ihm gelungen, mit weit über hundert Unternehmen Praktikumsplätze für Schüler aufzubauen. Mit Unterstützung der Regierung wurde das Projekt «Informatikmittelschule» umgesetzt; dessen Planung und Aufbau erfolgte in enger Kooperation mit IT-Unternehmen, den Verbänden sowie den Fachhoch- bzw. gewerblichen Berufsschulen.

Eine Schülerin der Kantonsschule Brühl erzählt: «Aufgrund der Krise war es sehr schwer, einen Praktikumsplatz zu finden, aber Herr Gabathuler hat sich persönlich für die Schüler eingesetzt. Er ist ein cooler Rektor.» Mathias Gabathuler scheint also auch bei jungen Wählern anzukommen. Seinem Slogan «Smart. Urban. Rockt» kann man durchaus Glauben schenken. Ausserdem verfügt er über ein grosses Netzwerk in Wirtschaft, Gesellschaft, Bildung, Verwaltung und Politik.

Und er ist der einzige bürgerliche Kandidat für das Stadtpräsidium: Viele, denen der St.Galler Stadtrat in den letzten Jahren zu sehr nach links gerutscht ist, sähen es wohl lieber, wenn nicht auch noch das Stadtpräsidium in linke Hände fiele.

Was spricht gegen Mathias Gabathuler?

Auf den ersten Blick scheint die FDP den perfekten Kandidaten gestellt zu haben: Er ist charismatisch, führungserfahren, familiär, junggeblieben, bodenständig und engagiert sich ehrenamtlich. Auch auf den zweiten Blick werden Kritiker feststellen müssen, dass Gabathuler keine Angriffsfläche bietet. Im Gegensatz zu den anderen Kandidierenden verfügt der 53-Jährige aber über wenig politische Erfahrung. Deshalb könnte es sein, dass die Wähler noch nicht genug Vertrauen in Gabathuler setzen - und lieber auf bekannte Namen (und Gesichter) setzen.

stgallen24-Empfehlung

Mathias Gabathuler ist zwar ein politischer Quereinsteiger, hat aber in seiner beruflichen Karriere oft genug bewiesen, dass er zum Leader taugt. Seine Position als Rektor wird ihm sicherlich viele junge Wähler bescheren; seine gemässigten Positionen machen ihn auch links der Mitte wählbar. Natürlich gilt es zu beweisen, was hinter dem Image des «Mr. Perfect» steckt. stgallen24 glaubt aber, dass Gabathuler die richtigen Ziele verfolgt und eine gute Figur sowohl im Stadtrat als auch als Stadtpräsident machen würde. Darum eine klare Wahlempfehlung!

(Quelle: stgallen24, 01.09.2020)

Jetzt teilen: